Tambourenverein der Stadt Winterthur

Herzlich Willkommen beim
Tambourenverein der Stadt Winterthur.

Gruppenbild

Engagieren sie uns. Wir spielen gerne auch an privaten Anlässen, sei es eine Hochzeit oder ein Geburtstag.


Aktuelles aus dem Verein

Am 1. April waren wir Gäste der SJM im KGH Veltheim und durften nochmals unser Programm zum Besten geben. Wir spielten vor begeistertem Publikum. Die traditionelle Gage, bestehend aus einem grossen Hamburger, wurde nach dem Auftritt mit Heisshunger verzehrt. Kein Wunder, wurde doch unser grooviger Auftritt mit dem Stück „Groovezillus“ mit Tambouren-Aerobic verglichen.

Am 25. März 2017 durften wir wie jedes Jahr zusammen mit den Jungtambouren der SJM als Gäste am Jahreskonzert der Stadtmusik Winterthur im Stadttheater auftreten. Die grosse Bühne kam uns in diesem Jahr sehr gelegen, hatten wir doch unter anderem mit den Stücken „Shortnin' Bread“ von Ron Hermann, „Groovezillus“ und dem Arrangement von „Eye of the Tiger" – beides Stücke von Daniel Rogger- einige neue Instrumente wie Xylophon, Glockenspiel, diverse Toms und Klangröhren dabei. Auch für die Optik war gesorgt: auf Ansagen wurden zugunsten von Hintergrundbildern verzichtet und das Eröffnungsstück „Trio con Brio“ von Roman Lombriser spielten wir im Dunkeln mit Leuchtschlägeln. Unser Auftritt war relativ kurz, aber intensiv und das Publikum gab uns herzlichen Applaus.

Fast schon Tradition hat unser Gastauftritt am Weihnachtsmarkt. Am Samstag 3. Dezember unterhielten wir die zahlreich erschienene Laufkundschaft mit verschiedenen Märschen, Kompositionen und kleinen Showeinlagen. Viele Passanten blieben stehen, lauschten interessiert und spendeten Applaus. Ein Dankeschön auch ans Vereins-Team des Weihnachtsmarktes für den Glühwein, an welchem wir nach dem Auftritt unter anderem unsere Finger wieder aufwärmen konnten.

Wann immer repräsentative Aufgaben anstehen, sind Tambouren gefragt: so auch am kalten aber sonnigen 30. November 2016 an den Feierlichkeiten zu Ehren des neuen Nationalratspräsidenten Jürg Stahl. Wir durften am Umzug durch die Stadt die Musikantinnen und Musikanten des Musikverbandes, den Nationalratspräsidenten mit Gattin sowie die zahlreich erschienenen Gäste und Ehrengäste anführen. Beim anschliessenden Verpflegungsbuffet im Stadthaus blieb genug Zeit für einen gemütlichen Schwatz mit unseren Vereinskollegen.

Erfreulich viele jugendliche Wettspieler nahmen am 19. November 2016 im Kirchgemeindehaus Wülflingen am Vitod(u)rum Junior's Cup teil. Die beiden Juroren Dani Rogger und Stefan Hösli stellten erfreut Fortschritte im Können der Teilnehmenden fest und rieten auch diesmal, das Training der Grundlagen nicht zu vernachlässigen. Aber ein Aufruf ging auch an die Leiter der Nachwuchstambouren: Man möge ihnen zu einem solchen Anlass gute und gut gestimmte Instrumente zur Verfügung zu stellen.

Schönes Wetter herrschte am 07. Juli am Sommerkonzert, das auf der Terrasse des KSW-Cafés stattfand. So konnten wir diesmal unsere kleine Ergänzung zur Uniform, ein weisses Hemd, ausprobieren. Zusammen mit der Stadtmusik konnten wir den Kranken und Verwundeten vom Spital viele schöne Töne und Rhythmen bringen.

Am 3. Juni hatten wir ein vollgepacktes Programm. Zuerst spielten wir im Rahmen der Verabschiedung von Dieter Scheuermeier und Roland Gunder auf der Bühne im Strickhof . Auch das Publikum wurde bei der spontanen Einlage von Florian animiert, gleich selber sich etwas in Bodyperkussion zu üben. Anschliessend bewiesen wir im Schulhaus Tössfeld, dass mit Trommeln fast alles möglich ist. Nach einem kurzen Konzert begleiteten wir 300 singende Kinder mit unseren Trommeln und weiteren Rhythmusinstrumenten und bildeten so den krönenden Abschluss eines gelungenen Schulhausfestes.

Die Integration des Ingenieurverbandes Archimedes Zürich in die ALUMNI Winterthur wurde am 10 Juni feierlich zelebriert. Wir durften im Dampfzentrum während des Apéros unser Können zum Besten geben. Die Trommelklänge hallten und donnerten in der grossen Halle und passten klanglich zu den ausgestellten Dampfmaschinen. Der Gastgeber Herr Soland kommentierte unsere Tambourenvorträge mit erstaunlichem Fachwissen zum Trommelwesen.

Petrus scheint Freude an Musik zu haben. So unterbrach er die wochenlange Dauerberegnung von Winterthur am 18. Juni für einige Stunden, um den Klängen unserer Trommeln und den Instrumenten der Musikvereine am Städtischen Musiktag zu lauschen. Zusammen mit der SJM unterhielten wir das Publikum, welches unsere Darbietungen mit Interesse verfolgte.

Am 15. April war wieder das "Trummlebummle" in Zürich. Trotz dem etwas feuchten Wetters versammelten sich einige Tambouren auf der Gemüsebrücke, um zuerst auf Platz und danach in den Gassen der Zürcher Altstadt ihre Kunst zu zeigen. Wir zogen zusammen mit anderen Zürcher Tambourenvereinen in Zürich umher und als Abschluss boten wir den Zuschauern im Weissen Wind auf der Bühne das Stück "Rock Trap".

Am Samstag, 9. April 2016 durften wir die Jungtambouren am Jahreskonzert der SJM unterstützen. Dabei spielten wir das „Signet“ und den „Paukenfäger“ gemeinsam. Für das Body Percussion Stück „Rock Trap“ bekamen wir viel Applaus. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Auftritte.

Am Jahreskonzert vom 12.März 2016 im Stadttheater Winterthur brachten wir ein unterhaltsames Programm auf die Bühne. Neben den Klassikern wie Paukefäger, Celebration und dem Perkussionsstück Red Hot and Blue, gab’s mit dem „Shizzle beatizzle“ auch etwas fürs Auge und dem Body Percussion Stück „Rock Trap“ etwas für das Gemüt, was das Publikum mit viel Applaus honorierte. Musikalische Unterstützung erhielten wir von den Tambouren der SJM, die ihren Auftritt und ihren Extraapplaus sichtlich genossen. Dass Unterhaltung auch bildet, bewies Florian Grunder mit seiner witzigen Moderation. Unterstützt durch moderne Medien (iPad) untermalte er unseren Auftritt mit Bildern und führte das Publikum in die Notentheorie des Trommelns ein. Deren praktische Umsetzung zeigte er mittels eines projizierten Notenblattes gleich 1:1 während einer gespielten Komposition.

Unser Auftritt einen Tag vor Samichlaus am Weihnachtsmarkt Winterthur fand Anklang bei reichlich Publikum. Das Wetter war angenehm und lud zum Verweilen und Zuhören ein. Nach einer Stunde Konzert spürten jedoch unsere Finger die kühlen Temperaturen und wir waren froh, diese an einem Becher Glühwein wieder aufwärmen zu können.

Am diesjährigen Vitod(u)rum Junior’s Cup im Kirchgemeindehaus Wülflingen vom 14.11.15, traten nochmals die Kranzgewinner des Jungtambourenwettspiels 2015 gegeneinander an. Die Jury hörte sich die Vorträge verdeckt hinter einer Wand an, um diese möglichst vorurteilsfrei beurteilen zu können. Im T1 entschied Marc Zweifel mit einer hervorragenden Leistung den Wettbewerb für sich, im T2 Lukas Landolt, beide aus Näfels. Traditionell wurden alle Teilnehmer für ihren grossen Einsatz mit einer Einheitsgabe belohnt.

Am 30.8.15 durften wir zusammen mit der SJM an der Wülflinger Dorfet in einem einstündigen Konzert einige Stücke aus unserem Repertoire spielen. Das Publikum war bei der Sommerhitze nicht so zahlreich, dafür umso aufmerksamer. Selbst dem Kirchturm schien unser Dargebotenes zu gefallen, applaudierte er doch lautstark in unregelmässigen Abständen. Bei Wurst und Bier liessen wir den gelungenen Nachmittag im Biergarten ausklingen. Danke für die aufmerksame und freundliche Bedienung!

NEU! Der Youtube-Kanal des Tambourenvereins.

Das wohlgehütete goldene Buch des Vereins. Hier als download erhältlich.

Unser Auftritt im Stadtanzeiger Winterthur.


Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, und küsse die Marketenderin!
Das ist die ganze Wissenschaft, das ist der Bücher tiefster Sinn.

Trommle die Leute aus dem Schlaf, trommle Reveille mit Jugendkraft,
marschiere trommelnd immer voran, das ist die ganze Wissenschaft.

Das ist die Hegelsche Philosophie, das ist der Bücher tiefster Sinn!
Ich habe sie begriffen, weil ich gescheit und weil ich ein guter Tambour bin.

Heinrich Heine (1791-1856)